Newsflash 21.07.15 – Das Wichtigste zur digitalen Transformation

Digitale Transformation und innovative Digitalisierungstrends in der Versicherungs- und Bankenbranche – flexperto hält Sie mit den wichtigsten Meldungen auf dem Laufenden.

Aktuelle Studie zum Thema digitale Intelligenz von Sopra Steria Consulting und der Universität Hamburg

In ihrem Artikel „Studie von Sopra Steria Consulting und Universität Hamburg belegt: Unternehmen stehen auf dem Weg zur Digitalen Exzellenz erheblich unter Druck“ berichtet das Presseportal über die Identifikation von Schlüsseldisziplinen und die Notwendigkeit der IT-Neuausrichtung auf Kundenkontakte.


Christoph Keese spricht auf dem Tech Open Air

Auf der Veranstaltung, an der auch flexperto teilnahm, referierte der Executive Vice President von Axel Springer über die größten Missverständnisse in der Digitalisierung und Disruption. Nachzulesen sind seine Ausführungen auf der Plattform Gründerszene in dem Artikel „Deutsche Firmen haben nicht verstanden, was Disruption bedeutet“.


Andrea Nahles räumt mit Sorge um verlorene Arbeitsplätze auf

In dem Stern-Artikel „Nahles: Klassische Berufe auch in digitalisierter Welt“ erläutert die Bundesarbeitsministerin das Entstegen neuer Berufe durch das Arbeiten 4.0 in der Digitalisierung.


Allianz geht in Digitalisierungsoffensive

Mit einem umfangreichen online-Angebot und der Verlagerung des Kundenkontaktes ins Internet investiert die Allianz 80-100 Millionen Euro in die digitale Transformation. Das berichtet der Versicherungsbote in „Allianz startet Vertrieb im Internet“.


Itelligence World in Bielefeld

Am 8. und 9. September werden Geschäftsführern, Entscheidern und IT-Fachleuten Einblicke in Perspektiven und lösungsorientierte Technologien der Digitalisierung geboten. Über die hochkarätigen Referenten und weitere Informationen zu der Veranstaltung berichtet finanzen.net in „itelligence World am 8. und 9. September 2015 in Bielefeld: Die digitale Transformation lässt sich meistern – Ranga Yogeshwar und Prof. Dr. Günther Schuh erklären wie“.