Erfolgsgeschichte Swiss Life

Maklerbetreuung im digitalen Zeitalter

Die Swiss Life DE hat verstanden: Digitale Vermittler wollen auch digital betreut werden.

Unternehmen

Swiss Life Deutschland

Website

www.swisslife.de

Mitarbeiter

800

Branche

Versicherungswesen

Flexperto Funktionen

Terminvereinbarung, Online-Meetings, Screensharing, Co-Browsing. Whiteboard

Herausforderung

  • Vermittler sind zunehmend prozess- und ressourcenorientiert bei der Ausgestaltung ihrer Geschäftsmodelle – auch bei der Zusammenarbeit mit Versicherern.
  • Über 50% der Kundenbeziehungen sind mehr als 100 km vom Makler entfernt – gut ein Viertel mehr als 250 km. Bei den Maklerbetreuern sind diese Distanzen in der Regel um ein Vielfaches höher. Vor allem bei komplexen Produkten (z.B. Biometrieabsicherung) ist der persönliche Kontakt jedoch fundamental.
  • Vermittler setzen nun vermehrt auf digitale Kanäle und Lösungen, um Ihre Effizienz im Vertrieb zu steigern – gleiches sollte auch für die Zusammenarbeit mit Ihrem Anbieter gelten.

Lösung

  • Als Antwort auf die zunehmende Digitalisierung der Vermittler selbst, entscheidet sich die Swiss Life für die Einführung der Sales Communication Cloud von flexperto.
  • Die Swiss Life ermöglicht ihren Maklerbetreuern, Vermittler digital über die Distanz via Videochat, Screensharing und Co-Browsing zu betreuen.
  • Die Swiss Life führt hierzu ein innovatives Konzept ein: Ihre Geschäftspartner werden durch verschiedene Kriterien in drei Kategorien segmentiert: Regionale Vermittler, digitale Vermittler und Tandem-Vermittler.
    • Die regionalen Vermittler bleiben bei Ihrer gewohnten persönlichen Vor-Ort Betreuung durch fahrende Betreuer.
    • Die digitalen Vermittler werden fortan nur noch digital betreut und erfahren durch ihre digitalen Betreuer eine intensive, persönliche und digitale Fernbetreuung.
    • Letztlich werden die Vermittler mit dem höchsten Potenzial intensiv im Tandem – durch einen fahrenden und einen digitalen Partner – betreut. Dabei werden aufwendige Themen nur mit dem fahrenden Betreuer besprochen und unterstützend dazu eine ständige Online-Beratung und -Betreuung durch digitale Betreuer ermöglicht. Weiterhin werden alle Vermittler durch das zentrale BackOffice betreut.
  • Die vertrieblichen Aktivitäten der „Digitalen“ Maklerbetreuer sind nahezu identisch mit denen der fahrenden Maklerbetreuer, nur das dafür überwiegend andere Medien zum Einsatz kommen.
  • Durch enge Kommunikation und Absprache im Tandem bei Swiss Life, sind sowohl der fahrende als auch der digitale Maklerbetreuer immer auf dem neuesten Stand, sodass der Vermittler nicht unter fehlenden Absprachen leidet sondern von einer Doppelbetreuung profitiert.

Ergebnisse

Den digitalen Vermittlern bleibt mehr Vertriebszeit durch kurze, intensive Meetings zu aktuellen Themen.

Die Tandemrolle als Kombination zwischen persönlicher Vor-Ort Betreuung und persönlicher digitaler Fernbetreuung stößt zunehmend auf Begeisterung und schafft echte Mehrwehrte, da der Vermittler immer einen persönlichen, gut informierten Ansprechpartner an seiner Seite hat.

Aufgrund der positiven Ergänzung dank der digitalen Betreuung, nehmen auch die Vermittler selbst sukzessive die Online-Beratung in Ihre eigene Kundenkommunikation auf.

Die Anzahl der digital betreuten Vermittler kann aufgrund skalierbarer Marktbearbeitung deutlich erhöht werden.

„In einer Zeit, in der die Differenzierung über Provision und Produkte immer schwieriger wird, entwickelt sich die Service- und Betreuungsqualität zum wichtigsten Unterscheidungsmerkmal.“

– Felix Anthonj, CEO flexperto GmbH