Zurück zu Blog

Bietet Ihre Video Conferencing Software Ihren Kunden ein optimales Kundenerlebnis?

Wenn Sie Video für die interne Zusammenarbeit nutzen, verwenden Sie und Ihr Team alle die gleichen Geräte, die gleichen Firewalls und die gleichen Netzwerkregeln. Beim Kundenkontakt hingegen haben Sie keine Ahnung, was Ihr Kunde am anderen Ende der Leitung gerade macht. Wird er sich über einen Desktop, einen Laptop, ein iPad oder ein Android-Telefon anmelden? Wird er sich in einem Firmennetzwerk befinden? Werden sie Zugang zu den erforderlichen Netzwerk-Ports haben? Werden sie überhaupt in der Lage sein, etwas zu installieren? Wie technisch versiert sind sie?

Kunden wünschen sich keine komplizierten Customer Journeys. Sie sind es gewohnt, dass sie überall einen Ein-Klick-Service erhalten. Und sie verlangen das gleiche Erlebnis auch von der Videotelefonie.

30 % der Kunden nutzen Flexperto für ihre Online-Beratung auf mobilen Geräten (Tablet oder Smartphone) – Tendenz steigend. Bei herkömmlichen Conferencing-Lösungen muss ein Kunde auf mobilen Geräten erst die entsprechende App herunterladen, bevor er das System nutzen kann. Das bedeutet, dass ein Drittel der aktuellen Nutzer das System nicht so einfach nutzen könnte. Es ist sogar möglich, dass die Beratung daran scheitern würde.

Der Download einer App ist ein No-Go 

Weniger ist mehr! Bei vielen Konferenzlösungen müssen die Teilnehmer eine Anwendung herunterladen, um am Meeting teilnehmen zu können. Downloads nehmen Zeit in Anspruch und stellen für Ihre Meeting-Teilnehmer eine erhebliche Reibung dar. Mitarbeiter haben möglicherweise keine Berechtigung zum Herunterladen und Installieren von Software auf firmeneigenen Computern. Wenn Sie von Ihren Meeting-Gästen verlangen, dass sie bestimmte Software herunterladen, kann dies zu Problemen führen. Wir sehen auch, dass Client-Software-Updates ein häufiges Problem für Meeting-Verzögerungen sind.

Modernere Conferencing-Anbieter versuchen bereits, das Download-Problem anzugehen. Der Gastgeber des Meetings muss immer noch Software installieren, um das Meeting durchzuführen. Aber die Gäste können dem Meeting über einen Web-Client über ihren Browser beitreten. Diese Webclients funktionieren allerdings oft nur mit den neuesten Versionen von Chrome und Firefox. Wenn Sie mit einer älteren Version arbeiten oder einen Browser wie den Internet Explorer verwenden, haben Sie möglicherweise Pech. Auch Firmen-Firewalls blockieren oft standardmäßig Web-Clients. Dies verhindert, dass Gäste an der Besprechung teilnehmen können. Achten Sie bei der Auswahl einer Videokonferenzlösung darauf, dass sie auf jedem Browser läuft. Als wir Flexperto entwickelt haben, hat unser technisches Team viel zu diesem Thema geforscht. Sie haben Fallback-Modi eingerichtet, um sicherzustellen, dass Meetings mit jedem Browser und jeder Firewall funktionieren.

Hier erfahren Sie, wie Sie dieses häufige Problem bei Videokonferenzen lösen können. Verwenden Sie eine Online-Meeting-Plattform, die in Ihrem Browser läuft und keine Downloads benötigt. Bei Flexperto haben wir unsere Plattform mit diesem Gedanken entwickelt. Meeting-Gastgeber und Gäste können mit einem Klick einem Online-Meeting beitreten. Flexperto fokussiert sich daher auf Einfachheit und Flexibilität auf diversen Endgeräten. Bei Flexperto muss ein Kunde niemals etwas installieren oder herunterladen, sondern landet mit einem Klick auf einen Link in der Online-Beratung.

Lassen Sie Kunden Ihre Marke mit erstklassigen Erlebnissen assoziieren

Unbekannte Tools können bei der ersten Benutzung abschreckend wirken. Und manche Kunden nutzen Videokonferenzlösungen vielleicht nicht oft. Sie könnten Schwierigkeiten damit haben, wenn sie diese Technologie selbst nicht oft verwenden. Der beste Weg, dieses häufige Problem bei Videokonferenzen zu vermeiden, ist die Verwendung einer Plattform, die es Gästen leicht macht, an Meetings teilzunehmen.

Browserbasierte Online-Meeting-Plattformen wie Flexperto sind leicht zu erlernen, da man einem Meeting mit einem Klick auf einen Link beitreten kann. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kunden anleiten können, einer Videotelefonie-Sitzung erfolgreich beizutreten, mit Optionen zum Testen ihrer Einstellungen. Dies verhindert, dass sie mit falschen Einstellungen bei Audio, Kamera, Mikrofon oder einer schlechten Internetverbindung in ein Meeting gehen. Dies ist eine wichtige Funktion, um Abbrüche zu reduzieren.

Hosten Sie Videotelefonie-Sitzungen direkt von Ihrer Website aus, damit Kunden sofort wissen, dass sie dem Agenten auf der anderen Seite vertrauen können. Stellen Sie sicher, dass die Technologie es Ihnen ermöglicht, ein Logo, Farben, Hintergrundbilder, E-Mail-Kommunikation, Abschlusslinks, Bewertungsformulare und die Liste geht weiter.

Anstatt mit herkömmlichen Conferencing-Lösungen für einen Drittanbieter zu werben, bietet Flexperto die Kommunikationsplattform zu 100% im eigenen Look & Feel als White Label an. Das bedeutet, dass sowohl das Unternehmen als auch seine Vertriebsteams den großartigen Service als ihren eigenen vermarkten können. So können Sie tolle Marketingkampagnen für Ihren innovativen Online-Service starten und Kunden begeistern.

Sie wollen mehr über weitere Schlüsselanforderungen für Ihre Beratungssoftware erfahren? Hier geht’s zum kompletten White Paper