Blog-Parade digitaler Fortschritt: Fluch oder Segen für unser(e) Bildung(ssystem)?

In Amerika ist es bereits weit verbreitet: digital vernetztes Spielzeug, Lernapps für Smartphones und Kleinkinder mit einem Smartphone oder Tablet in der Hand. Für viele ist diese Vorstellung ein Horror-Szenario, für andere ein Schritt in die richtige Richtung.

In Deutschland sieht die Realität zuweilen noch etwas anders aus. Während die Digitalisierung unumstritten in allen Wirtschaftsbereichen voranschreitet, bleibt das Bildungssystem weitestgehend auf der Strecke. Kaum ein Thema wird so gegensätzlich diskutiert, wie die Tatsache, ob unsere Kinder nun mit digitalen Medien so früh wie möglich in Kontakt gebracht werden, oder so lange es geht davon ferngehalten werden sollen.

Die Gegner der digitalen Bildung sehen die Gefahr in einer Reizüberflutung der Kinder, die bis zu einem bestimmten Alter noch nicht so viele Eindrücke filtern und verarbeiten können wie Erwachsene. Zudem stellen die gefahrvollen Weiten des barrierelosen Internets in der Nutzung von Kindern viele Eltern immer wieder vor sorgenvolle Befürchtungen.

Befürworter differenzieren bei digital Education vor allem zwischen digitalen Lernplattformen und Spielzeug sowie lernunterstützenden Medien zur schulischen Einbindung. Sie sehen nicht nur Chancen in der Mediennutzung für die Aneignung neuen Wissens und Fertigkeiten. Auch ist die Digitalisierung aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken, und daher sei ein Fernhalten von Medien sogar fahrlässig für Kinder. Im Fokus müsse die richtige Herangehensweise und die frühe Erziehung zu einem verantwortungsbewussten Umgang stehen.

Nun die Frage dieser Blogparade bezüglich Ihres Standpunktes:

Was sagen Sie zur Nutzung von digitalen Medien in der Bildung? Befürworten Sie den frühen Umgang für Kinder über digitales Spielzeug, Lernsoftware bzw. Online-Nachhilfe oder lehnen Sie ihn ab? 

Hier einige Leitfragen, an denen Sie sich orientieren können, aber natürlich nicht müssen.

  • Welche Chancen sehen Sie in einer Digitalisierung der Bildung?
  • Welche Risiken sehen Sie dabei?
  • Lehnen Sie den Umgang von Kindern mit digitalen Medien in Form von Online-Nachhilfe ab und wenn ja, warum?
  • Lehnen Sie den medialen Umgang grundsätzlich ab, oder nur bezogen auf den schulischen Kontext?
  • Was halten Sie von Lern-Software bzw. digitalem Spielzeug, das zum Lernen anregen soll?
  • Ab welchem Alter wäre eine Heranführung sinnvoll?
  • Wo sehen Sie Bildung im Zeitalter der Digitalisierung in Zukunft?

Die Teilnahme ist folgendermaßen möglich

  • Zunächst benötigt es natürlich der Veröffentlichung eines Artikels/Beitrags. Dies kann auf einem Blog oder auch auf einem Social Media Account sein (Facebook, Google+, Storify, etc..)
  • In dem Beitrag bitte auf diesen Artikel hier verlinken
  • Zur Sicherheit bitte auch zusätzlich einen Kommentar mit dem Link zum Beitrag hier unten in dem Artikel hinterlassen, um sicher zu gehen, dass wir den Beitrag wahrnehmen.

Dauer der Blogparade

Die Blogparade startet mit dem heutigen Tag und endet in vier Wochen am 8.10.2015. Am 15.10. erscheint dann hier auf unserem Blog die Auswertung.

3 gute Gründe, warum Sie an dieser Blogparade teilnehmen sollten

  • Die Bildung ist für uns eine der wichtigsten Privilegien. Kinder und deren Bildung sind die Zukunft unserer Wirtschaft und somit aller existenziellen Grundlagen. Das Thema der digitalen Bildung trifft also einen Nerv unserer Gesellschaft und Sie können einen wichtigen Beitrag zu dieser Diskussion leisten.
  • Jeder hat zu diesem Thema eine andere subjektive Meinung. Durch die Teilnahme an der Blogparade haben Sie nicht nur den Anreiz, sich tiefergehend Gedanken über dieses Thema zu machen und Ihren eigenen Standpunkt deutlich zu machen. Zudem profitieren Sie von der Inspiration durch ein Netzwerk von Teilnehmern mit ganz unterschiedlichen und teilweise gegensätzlichen Meinungen.
  • Am Ende werden von uns wertvolle Backlinks zu allen Beiträgen hergestellt, die sich sehr positiv auf Ihr Ranking bei Google auswirken wird und so auch neue Leser gespannt auf Ihren Blog schauen.